Hellmann Worldwide Logistics setzt in der Mitarbeitendenberatung auf neue Impulse.
Sie sehen keine Bilder im Newsletter? Klicken Sie bitte auf die Webversion.
ias aktuell | August 2021 ias_Gruppe_Logo_RGB_64px.png
Header_Hellmann.png
Adam Pietzka, BGM-Verantwortlicher bei Hellmann Logistik Deutschland und
Angélique Kleineberg, EAP-Beraterin bei der ias-Gruppe
Psychische Gesundheit: Angebote erreichbar machen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wohlbefinden und psychische Gesundheit sind nach wie vor wichtige Voraussetzungen damit Beschäftigte motiviert und leistungsfähig arbeiten können. Doch wie können Angestellte auch aus der Ferne mit unterstützenden Angeboten gut erreicht werden? In der Reportage mit unserem Kunden Hellmann Worldwide Logistics zeigen wir, wie wir es mit digitalen Angeboten unseres Employee Assistance Program (EAP) geschafft haben, auch während der Pandemie nah an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sein zu können. Getreu der Philosophie des 150-jährigen Familienunternehmens: First People – First, galt es im Sinne einer bedarfsgerechten und individuellen Beratung für die Mitarbeitenden neue Impulse zu setzen.

Lesen Sie außerdem in dieser Ausgabe, was ein Betriebliches Eingliederungsmanagement nach längerer Erkrankung für die Rückkehr in den Job unerlässlich macht und warum ein kleiner Unterschied große Auswirkungen haben kann – Stichwort Gendermedizin.

Wir wünschen eine impulsgebende Lektüre und freuen uns über Ihr Feedback.

  >> Zur Reportage mit Hellmann Worldwide Logistics
 
 
Weitere Themen für Sie
Gendermedizin_Adobestock_nakigitsune-sama.png
Prävention

Kleiner Unterschied mit großer Auswirkung
Gendermedizin

Wußten Sie, dass das Geschlecht einen signifikanten Einfluss auf den Ausgang von Infektionen hat? Männer stecken z.B. eine Erkältungskrankheit schlechter weg als Frauen und leiden stärker unter den Symptomen. Wohl auch bei SARS-CoV-2. Dr. Anne-Kathrin Collisi, Fachärztin für Innere Medizin und Gendermedizin, erklärt warum der kleine Unterschiede so große Auswirkungen haben kann. 

  >> Mehr über die genderspezifische Medizin erfahren
Rechtliche Grundlagen mobil arbeiten im Homeoffice
Arbeitsschutz

Nach Krankheit zurück in den Job
Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) 

Angestellte die innerhalb eines Jahres sechs Wochen (oder länger) erkrankt sind, haben Anspruch auf ein Betriebliches Eingliederungsmanagement. Jedoch erhalten 60% der Betroffenen solch ein Angebot erst gar nicht. Dabei wäre das Interesse groß und die begleitete Rückkehr in den Job sehr wichtig, weiß Lisa Behmenburg. Schließlich sei es oberstes Ziel, den Arbeitsplatz für den Mitarbeitenden zu erhalten, z.B. wenn es Leistungseinschränkungen durch die Krankheit gibt, so die Sozialberaterin.

  >> Lesen Sie, wie ein gesundes Comeback in den Job gestaltet werden kann
 
 

Ihre Einladung
Erfahren Sie, welche Belastungsfaktoren die Digitalisierung der Arbeitswelt mit sich bringt und wie ein gesunder Umgang mit digitalen Technologien dauerhaft gelingen kann. Unsere Erkenntnisse beruhen dabei u.a. auf Ergebnissen von Forschungsprojekten, wie dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Technostress-Report. Die Kernergebnisse dieser Studie samt Tipps im Umgang mit Technostressfaktoren präsentiert Ihnen Hye-Jung Chung, Psychologin bei der ias-Gruppe und Mitwirkende an der PräDiTec-Studie, am Dienstag, 31.08. im Online-Seminar Technostress. Die Anzahl der Plätze ist limitiert, die Teilnahme kostenfrei.

Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zur Anmeldung:

NL_Sonderfeld_OS-Technostress (1).png

 
 

Online-Seminare / Schulungen / Tipps
für Mitarbeiter:innen, Fach- und Führungskräfte

Digitales Bewegungsangebot
Aktive Pause online 

Nutzen Sie die wöchentliche „Aktive Pause online“, angeleitet von Gesundheitsexpert:innen der ias-Gruppe. Einfache Kräftigungs- und Mobilisationsübungen, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. Mitmachen kann jeder, unabhängig von Fitnesslevel und Ort. Kostenfreier Zugang bis 30.09.2021.

Jeden Dienstag, 12:00 Uhr (ca. 20 Minuten)
Livestream-Link speichern

AdobeStock_421822920_sR.png

Online-Seminar:
Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
(GB Psych)

Psychische Belastungen können sich negativ auf die Leistungsfähigkeit von Angestellten auswirken. Lernen Sie die Inhalte des „Gefährdungsquadrats“: Identifikation von Gefahrenquellen in der täglichen Arbeit kennen. Erfahren Sie außerdem wie die GB Psych hilft Belastungen zu erkennen und wie Sie vorzbeugend handeln.

Mittwoch, 08.09.2021, 10:00 - 11:00 Uhr
Donnerstag, 28.10.2021, 11:00 - 12:00 Uhr
informieren und anmelden

Online-Seminar_GB_Psych_GettyImages_Hinterhaus_Productions.png
 
 

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Sie haben Themenwünsche oder Anregungen zu unseren Beiträgen? Dann schreiben Sie bitte an
marketing@ias-gruppe.de.


Sollten Sie sich für den Newsletter abmelden wollen, klicken Sie bitte hier.

ias Aktiengesellschaft
Ein Unternehmen der ias-Gruppe
Askanischer Platz 1
10963 Berlin

ias Hotline: 0800 3774444 (kostenfrei, 08:00 - 17:00 Uhr)

Bildnachweise v.o.n.u.:
Jette Golz / Raufeld Medien I AdobeStock/nakigitsune-sama I Shutterstock/Vadym Pastukh I AdobeStock/wilkat/Canva I Adobestock/Studio Romantic  I GettyImages/Hinterhaus Productions

Kontakt
Datenschutz
Impressum
fb.png
yt.png
xi.png
li.png